CD-Tipp Blues, Soul, Country, Rock: ELLES BAILEY „Wildfire“

Eines der amerikanischten Debutalben, die ich je gehört habe, liefert ausgerechnet die in Bristol lebende Sängerin Elles Bailey dieses Jahr ab. „Wildfire“ nennt sich das gute Stück und vereint Blues, Soul, Country und Rock zu einem wunderbar harmonierendem Mix, der zwar nicht neu ist, aber unglaublich Spaß macht.

Die Stücke gehen vom vor Sumpf triefenden Titelsong und Opener des Albums über schmissig groovende Rocker („Same Flame“) und countrylastigen Balladen („Barrel Of Your Gun“, Bonus Track „Time´s A Healer“) zu wunderschönen Soulnummern der Marke „Perfect Storm“. Es gibt definitiv nichts langweiliges oder beliebiges Musikmaterial auf dieser CD.

Musikalisch top, was angesichts der beteiligten Musiker nicht weiter verwunderlich ist. Das von Brad Novell in den Blackbird Studios in Nashville produzierte Album “Wildfire” vereint viele von Nashville’s Größen, inklusive des Grammy Award Gewinners und zweifachen CMA „Musician of the Year“ Brent Mason an der Gitarre, dem dreifachen „Music Hall of Famer“ Bobby Wood am Klavier, sowie Chris Leuzinger (Garth Brooks) an der Gitarre. Mike Brignardello (Lynyrd Skynyrd, Amy Grant) am Bass, Wes Little (Stevie Wonder, Melissa Etheridge) am Schlagzeug und dem legendären Ivor Novello Awardgewinner und Songwriter Roger Cook, welche halfen dem Album einen besonderen Glanz zu geben. Zurück im Vereinigten Königreich kamen dann noch Jonny Henderson (Robyn Ford, Matt Schofield) an der Hammond Orgel und Joe Wilkins an der glühenden Gitarre dazu. Das Ergebnis ist ein grandioses Zusammenspiel der unterschiedlichsten Stilen.

Über allem thront jedoch die rauchig-kratzige Stimme von Elles Bailey, die das Überbleibsel einer Lungenentzündung im Alter von drei Jahren ist. Schon damals prophezeite ihr der Arzt eine Karriere als Bluessängerin.Wie Recht der gute Mann doch hat.

Wer sich mit den genannten Musikstilen identifizieren kann, neues Material schätzt, auf der Suche nach dem perfekten Album für eine Cabrio-Tour auf den Landstrassen dieser Welt ist, oder einfach die Kohle für ein absolut tolles Blues-Rock-Country-Soul-Album raushauen will, der kommt an „Wildfire“ nicht vorbei. Well done, Elles!!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.