VANDERLINDE – Locked Down – neue Single, neues Album

Die niederländischen Americana-, Rock-, Singer Songwriter VANDERLINDE werden noch in diesem Jahr ein neues Album veröffentlichen.
Wie der Titel der Single schon verrät, geht es um die aktuelle Corona Krise und den damit verbundenen Lock Down.

VANDERLINDE nimmt dich mit auf eine musik-stilistische Reise von den 80ern (z.B.: Crowded House), den 70ern (Crosby, Stills, Nash & Young), zurück bis in die „The Beatles 60er“, um dich dann wieder in die Gegenwart von John Mayor oder Jason Mraz zu bringen. Alles unverwechselbar: VANDERLINDE. Produziert von Erwin Musper (producer, recording/mixing engineer for Van Halen, David Bowie, Mick Jagger, Elton John, Scorpions, Chicago, Metallica)

Vanderlinde tourten in Deutschland u.a. mit Bobby Kimball, Fish und Doc Holliday und spielten einige Festivals und überzeugten bei der CLASSIC ROCKNACHT mit JETHRO TULL BY IAN ANDERSON, FISH & RIVERSIDE (2019 KUNST!RASEN Bonn).

Durch diese zahlreichen Shows und ihre ersten sechs Alben (+ best of 2CD und Charity live CD), die von der deutschen Fachpresse und jeder Menge Radio Sendern supportet wurden, konnten sich Vanderlinde eine solide Fanbase erspielen. Arjan Vanderlinde, der Namensgeber, Bassist, Gitarrist und Sänger ist auch der Songschreiber. Er umgibt sich mit exzellenten Musikern die seine Songs zum Leben erwecken, im Studio und auf der Bühne. Wietze Koning (Gitarre), Bart Schwertmann (Gitarre und Gesang) und Fokke de Jong (Schlagzeug).


VANDERLINDE
Arjan van der Linde: Bass, Acoustic guitars, Lead vocals
Wietze Koning: Electric Guitar
Christof Bauwens: Resonator, Lap Steel, Vocals
Bart Schwertmann: Acoustic Guitars, Vocals
Fokke de Jong: Drums, Vocals

Pressestimmen (diverse Alben):

Classic Rock 8/10:
„„Unwiderstehlich“ scheint also eine absolut passende Umschreibung für diese Stücke zu sein.“ (Entering The Circus)

Der neue Tag: „Klassisches Americana-Album mit viel Liebe zum Detail.“

Aachener Zeitung: „Langweilig wird es mit diesem Album also definitiv nicht. Im Gegenteil. Arjan Vanderlinde ist nicht nur Namensgeber, sondern auch Bassist, Gitarrist, Sänger und Songschreiber. Oft wird seine Musik mit den Eagles verglichen. Aber die Band hat ihren eigenen Sound gefunden.“

myrevelations.de 14/15: „Wer auf Künstler wie The White Buffalo, Johnny Cash, Neil Young, Bruce Springsteen, John Mayer, Mellencamp oder Crosby, Stills & Nash steht, der kommt an dieser Band auf Dauer einfach nicht vorbei. Ganz großes Ohrenkino!“

Good Times: „Auf Entering The Circus steht vor allem die Qualität in Sachen Songwriting von Namensgeber, Bassist, Gitarrist und Sänger Arjan Vanderlinde im Mittelpunkt…“

Schwäbische Zeitung: „Tatsächlich besticht das Album mit seiner eher schwer einzuordnenden Mischung aus Rock, Country und Americana mit angenehmer Zurückhaltung, musikalischer Harmonie und exquisiten Arrangements, an denen auch die hervorragenden Musiker großen Anteil haben…  nachdrückliches, kluges Album.“

Break Out: „Feine Songs, die viele Geschichten aus dem Leben erzählen, von den Arrangements her und von Arjans Mitmusikern wie Kayak-Mann Bart Schwertmann – sehr gelungen umgesetzt werden.“

Stadtkind: „…wie ein warmer Sommertag oder ein heißes Bad, feels good while you’re in it.“


Good Times: „…äußerst melodisch, malen süffige Klangbilder, swingen entspannt. …genaueres Hinhören wert.“

Classic Rock 8/10: „Der Namensgeber der Lockerrocker verfügt nicht nur über großes kompositorisches Können, sondern auch über ein hochfliegendes, anziehendes Organ… Musik wie ein schöner Sommertraum mit Texten, welche die Realität nicht ausklammern.“

Märkische Oderzeitung: „…wunderschön melodisch …gehen sofort ins Ohr und sind absolut radiotauglich. Wem die Schotten von Del Amitri gefallen, der wird mit Vanderlinde bestimmt glücklich sein.“

Westernmail/Country Mag: „Das Album ist wunderbar… Die Melodien und Texte des Albums malen Bilder und lassen sie lebendig werden. … Phantastische Musiker, zeitlos schönes Songwriting und teils schwere Texte in wunderschöne Melodien verpackt. … Nachdenklich machend, Gänsehaut verursachend … einfach große Songschreiber-Kunst!“

Wortschlaghammer.com: „Dazu kommen Melodien, die teilweise einfach nur zum Niederknien schön sind. “Southbound Train” ist ein echtes Wohlfühl-Album!“

Tongebiet.de: „Bester Americana-Sound mit großartigen Gesangsparts kennzeichnen den Sound auf „Southbound Train“. Die Harmonie-Vocals erinnern in den besten Momenten an die Beatles und The Eagles. Das ist perfekt. …  Wer auf Bands wie America, die Neuseeländer Crowded House, Crosby, Stills, Nash & Young, Poco oder die Eagles steht sollte sich unbedingt mit Vanderlinde anfreunden.“

Aachener Zeitung 5/5:“ Die Musik, die dabei entsteht, regt regelrecht zum Träumen und Entspannen an. Wer es gerne etwas kerniger hat, der legt einfach CD 2 auf und lässt sich von den E-Gitarren und Schlagzeug-Soli begeistern. Langweile kommt beim Hören dieses Albums definitiv nicht auf. Das i-Tüpfelchen ist die Stimme von Sänger, Bassist und Gitarrist Arjan Vanderlinde…“

Der neue Tag:„CD 1….erinnern ein wenig an ihren superben Landsmann Ed Vanderveen. CD 2 … Hier wird ordentlich Gas gegeben, so dass auch Luftgitarren-Heroes ihren Spaß haben dürften. Referenzen gehen hier von Led Zeppelin über Deep Purple bis hin zu den straighteren Sachen der Eagles. Schön aufgeteilt also, was für Zarte & für Harte.“

eclipsed:„….nicht nur eine exzellente Karriererückschau, sondern sie spendieren unter dem Namen „New Epic Trails“ auch gleich noch sechs brandneue Titel frei Haus, mit denen die Niederländer erneut ihren Ruf als exzellente Songwriter gerecht werden. … großartige Songkollektion und der perfekte Einstieg in das Euvre des Quartetts aus Groningen.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.