Luke Combs „What You See Is What You Get“

Grandioser Nachfolger zu „This One´s For You“

Luke Combs kann gut und gerne als der kommende Megastar der Countryrock-Szene bezeichnet werden. Über den Status als „Next Big Thing“ ist er schon hinaus. Wer auch immer das Cover-Artwork verantwortlich ist, sollte „WYSIWYG“ kein Megaseller werden ist der Designer dran schuld. Aber wie heisst´s so schön? „Don´t judge a book by it´s cover“!

Nach den Erfolgen die Combs mit seinen Debut-EP´s (inkl, dem Singlehit „Hurricane“) und seinem Erstling „This One´s For You“ gefeiert hat, wurde wohl beim Nachfolger nichts dem Zufall überlassen, Erfolg ist wohl doch planbar.

Fakt ist, „What You See Is What You Get“ ist ein fantastisches Countryrock-Album. Glasklar und modern produziert. Abwechlsungsreich, mal rockig, mal einfühlsam, typisch amerikanisch halt und auf Airplay ausgelegt. Über allem thront die markante Stimme des 29jährigen Stepphemdenträgers.

Wir wollen an dieser Stelle nicht die Lyrics zerpflücken, aber Songs wie „Beer Never Broke My Heart“ oder „1,2 Many (feat. Brooks & Dunn) sorgen einfach nur für gute Laune. Aber welchem Vater bei „Even Though I´m Leaving“ nicht das Wasser in die Augen steigt (…da hamma den Text zerpflückt…), den berührt Musik ohnehin nicht.

„What You See Is What You Get“ könnte zwar meinem Bauchgefühl nach auf dem Reißbrett entstanden sein, aber diejenigen, die da dran rumgewerkelt haben, sind verflucht gut in ihrem Job.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.