Neues vom Ex-Eagle…

DON FELDER „American Rock´n´Roll“

Sein Wort hat wohl immer noch Gewicht, auch wenn die Soloaktivitäten des Ex-Eagles-Gitarristen seit seinem Ausstieg überschaubar sind. Trotz allem ist Felder sicherlich zu den Granden der Szene zu zählen.

Er ruft und und es findet sich ein illustre Truppe mit u.a. Slash, Richie Sambora, Joe Satriani, Mick Fleetwood, Alex Lifeson, Bob Weir oder Chad Smith zusammen um am Felderschen Solowerk mitzubasteln.

Erste kritische Stimmen behaupten, Felder lebe auch 2019 nur von seiner Eagles-Vergangenheit. Seine Solos seien nichts anderes als bei seiner Ex-Band und überhaupt dürfe ein 71jähriger einen Song nicht mit der Zeile „She was a dirty girl….“(„Hearts On Fire“) beginnen. Wieso eigentlich nicht? Felders Gitarrenspiel ist sein Markenzeichen und das ist auch gut so. Am besten ist das in der Ballade „Falling In Love“ zu hören. Ansonsten gibt´s schönen knackigen Rock´n´Roll (was auch sonst).

Wer Kohle in eine richtg gute Rock-Platte investieren will, der kommt an „American Rock´n´Roll“ nicht vorbei. Punkt!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.