SHAWN JAMES….verstörend, rauh, erdig, faszinierend…..

Shawn James wurde 1986 im Süden Chicagos als Sohn einer fleissigen Mutter und eines spiel- und alkoholsüchtigen Vaters geboren. Diese eher nicht  einfache und glückliche Kindheit lebt der Multiinsturmentalist heute mit Anfang 30 in seiner Musik aus. Ausgestattet mit einer sehr prägnanten Stimme mit hohem Wiedererkennungswert zelebriert Shawn James solo, als auch mit seiner Band The Shapeshifters einen ungewöhnlichen Mix aus Chicago-Blues, Swamp-Music, Soul und Folk.

Wer bei dem Begriff Folk an eher ruhigere Nummern denkt, der liegt gewaltig daneben. Das Album „On The Shoulder Of Giants“ – übrigens sein erstes in Deutschland veröffentlichtes Album fasziniert mit rauhem, erdigem Sound, der direkt aus den tiefen Sümpfen Louisianas zu stammen scheint. Instrumentalistisch auf das minimalste beschränkt schafft es James, den Hörer entweder direkt von Anfang an zu hypnotisieren, oder ihn abzuschrecken. Die neun Songs bestechen durch eine unglaubliche Kraft, ausgelöst durch des Protagonisten Stimme und seinem kraftvollen Spiel auf der Slide-Gitarre.

Noch eine Ecke rauher und verstörender ist seine EP „The Bear“. Teil einer Trilogie über einen Bärem. der aus dem Winterschlaf erwacht und in das letzte Abenteuer seines Lebens geht. Hierzu möchten wir Euch das verstörende Video zu „Hunger“ ans Herz legen, das Ihr auf youtube findet. https://www.youtube.com/watch?v=jH28gaXGl-U

Fazit: Shawn James ist ein Musiker von großer Klasse, der aber zweifelsfrei polarisieren wird. Entweder man liebt seine Musik oder man hasst sie.

Ohne Zweifel aber faszinierend.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.